Newsletter

Registrieren Sie sich hier
schnell und einfach für den
Erhalt unseres periodischen
Newsletters.

Bitte warten …

Hüft-Anhänger

Höhe

14,5 cm.

Ethnie

Edo

Land

Nigeria

Material

Gelbguss

Provenienz

Nachlass René David (1928-2015), Zürich.

Ausgestellt

Musée International du Golfe de Guinée, Togo (2005-2011).

Expertisen

- Thermolumineszenz-Altersbestimmung B: 350 Jahre (+/-20 %). - Alterszuordnung mittels Legierung- und Patinasanalyse: 16./17. Jh.

Technik

Ohne Sockel / without base

Untere Schätzung

4,000.00 CHF

Obere Schätzung

8,000.00 CHF

Zuschlag

Part of the agreement (2001) between the „National Commission of Museum and Monuments“ (Nigeria) and René David, in which the Federal Republic of Nigeria acknowledge the object as the property of Galerie Walu, and as tradable artwork.

Teil der Vereinbarung (2001) zwischen der „National Commission of Museum and Monuments“ (Nigeria) und René David, in der die Bundesrepublik Nigeria das Objekt als Eigentum der Galerie Walu und als handelbares Gut anerkennt.

Darstellung von Olokun, dem fischbeinigen See- und Wassergott, Gott der Fruchtbarkeit und des Reichtums. Sowohl die zwei Raubwelse als auch die zwei Krokodile unterstreichen seine Macht über die Meere und Gewässer.

Laut gängiger Auffassung könnte es sich bei dem Dargestellten auch um den Querschnittgelähmten Oba Ohen handeln, der im frühen 14. Jh. regierte und der dem Mythos zufolge Sohn des Olokun war.

Weiterführende Literatur:
Ezra, Kate (1992). Royal Art of Benin. The Perls Collection in The Metropolitan Museum of Art. New York: The Metropolitan Museum of Art. Seiten 153 ff.

Plankensteiner, Barbara (Hg.) (2007). Benin. Könige und Rituale. Höfische Kunst aus Nigeria. Gent: Snoeck Publishers. S. 391.

Newsletter

Newsletter

Registrieren Sie sich hier schnell
und einfach für den Erhalt unseres periodischen Newsletters.

Bitte warten …