Newsletter

Registrieren Sie sich hier
schnell und einfach für den
Erhalt unseres periodischen
Newsletters.

Bitte warten …

Sitzende weibliche Figur

Höhe

43,5 cm.

Ethnie

Senufo

Land

Côte d’Ivoire

Material

Holz

Provenienz

- Patrice Hayaux du Tilly, Abidjan.- Galerie Walu, Zürich (1998).

Technik

Ohne Sockel / without base

Untere Schätzung

6,000.00 CHF

Obere Schätzung

8,000.00 CHF

Zuschlag

Eine sehr ähnliche Figur (vermutlich aus der selben Hand) aus der Sammlung Issaka Zango, wurde 1980 von WIlliam Fagg für Christie’s in New York als schönes Exemplar aus den 1920/1930er-Jahren beschrieben (NY, 7 May 1980. Lot 46).

Nach genauer Begutachtung des Objektes handelt es sich bei dieser Figur mit Sicherheit nicht um ein Oberteil eines Stabes, sondern effektiv um eine alleinstehende Figur.

In der gängigen Literatur ist über die weiblichen, meist sitzenden Figuren nur wenig zu erfahren.

Am ehesten könnte diese Darstellung einer jungen Schönheit, mit der mustergültigen Frisur in der Form eines Vogels, in einem der yasungo Schreine gestanden haben.

Es würde sich dann um eine Schutzfigur aus dem Frauenbund handeln, die der Fruchtbarkeit und dem Zusammenhalt der Gesellschaft diente.

Als weitere Möglichkeit für die Verwendung einer solchen Figur kämen sowohl der Poro-Bund als auch der Frauen-Bund Tyekpa, der in erster Linie als Bestattungsverein zur Ehre der Toten fungiert, in Frage.

Die Skulptur wäre dann, während der Bestattungstänze für ein kürzlich verstorbenes Mitglied der Tyekpa-Gesellschaft, von einer älteren weiblichen Initiierten auf dem Kopf getragen worden.

Weiterführende Literatur:
Förster, Till (1988). Die Kunst der Senufo. Zürich: Museum Rietberg.

Newsletter

Newsletter

Registrieren Sie sich hier schnell
und einfach für den Erhalt unseres periodischen Newsletters.

Bitte warten …