Newsletter

Registrieren Sie sich hier
schnell und einfach für den
Erhalt unseres periodischen
Newsletters.

Bitte warten …

Goldstaub-Waage, „nsania“

Höhe

51 cm.

Durchmesser

je 5,9 cm.

Ethnie

Akan

Land

Ghana / Côte d’Ivoire

Material

Bronze, Schnur

Provenienz

Nachlass René David (1928-2015), Zürich.

Technik

Gesockelt / with custom base

Untere Schätzung

100.00 CHF

Obere Schätzung

200.00 CHF

Zuschlag

389.10 CHF

Bis Ende des 19. Jahrhunderts wurde Goldstaub von den Asante und verwandten Völkern in Ghana und Côte d’Ivoire bei Geschäftsabschlüssen verwendet. Spezielle Löffel, bekannt als Saawa, meist aus Messingblech, hoben den Goldstaub aus einer Aufbewahrungsbox und legten ihn auf eine Seite einer gegen ein Gewicht zu messenden Balkenwaage.

Weiterführende Literatur:
Ross, Doran H. et al. (2008). Das Gold der Akan. Museum Liaunig. Neuhaus: Museumsverwaltung GmbH.

Goldstaub-Waage, „nsania“ - Verkauft
Newsletter

Newsletter

Registrieren Sie sich hier schnell
und einfach für den Erhalt unseres periodischen Newsletters.

Bitte warten …